Artenreich: Botanischer Garten Bonn

Die Botanischen Gärten der Universität Bonn liegen im Bonner Stadtteil Poppelsdorf und gehören zu den ältesten Gartenanlagen Deutschlands.

Die Geschichte der Botanischen Gärten Bonn

Der hinter dem Poppelsdorfer Schloss gelegene Botanische Garten wurde bereits im frühen 19. Jahrhundert anstelle des kurfürstlichen Gartens angelegt. Seine Wurzeln jedoch reichen zurück bis ins 16. Jahrhundert, als an der Stelle, wo heute die Botanischen Gärten der Universität stehen, eine Wasserburg des Kurfürsten von Köln stand.

Der Park um das Schloss Poppelsdorf herum wurde als Botanischer Garten mit zehn Gewächshäusern 1818 angelegt.

Botanischer Garten Bonn heute

Heute dienen die Einrichtungen nicht nur als wichtige Forschungsanlage der Botanik, sondern erfreuen als öffentliche Einrichtung Pflanzenliebhaber oder Spaziergänger gleichermaßen. Auf insgesamt etwa 6,5 Hektar Freiland und in einem 2 500 Quadratmeter großen Gewächshaus-Komplex werden heute rund 8.500 Pflanzenarten kultiviert. Tropenpflanzen, Farne, Mangroven, Seerosen, Kakteen und Orchideen aus aller Welt leben nach natürlichen Lebensgemeinschaften zusammengestellt in den neun miteinander verbundenen Gebäudeteilen.

Die ständige Ausstellung wird durch fachkundige Führungen und Vorträge des Freundeskreises Botanischer Garten e.V. ergänzt. Die Gewächshäuser sind auch für Rollstuhlfahrer zugänglich.

Der Botanische Garten Bonn ist nur wenige Meter vom PRESIDENT Hotel Bonn entfernt. Wir empfehlen unseren Gästen, auf alle Fälle einen Abstecher dort hin zu machen und die Pflanzenvielfalt zu genießen.

Öffnungszeiten 2015 

April-Oktober
Sonntag-Freitag: 10:00-18:00 Uhr

November-März
Montag-Freitag: 10:00-16:00 Uhr

Öffnungszeiten Gewächshäuser 

Montag-Freitag : 10:00-12:00 Uhr und von 14:00-16:00 Uhr

April-Oktober
Sonntag : 10:00-17:30 Uhr  

Kontakt-Adresse

Meckenheimer Allee 171
53115 Bonn
Tel.: (0228) 735523
Fax: (0228) 739058